Aktuelles

25. April 2017

Informationsveranstaltung zur Erweiterung des FFH-Gebiets „Schwarzwald zwischen Kenzingen und Waldkirch“ um ausgewählte Gewässer mit bedeutenden Dohlenkrebsvorkommen

Der Dohlenkrebs ist eine heimische Flusskrebsart, die ausschließlich in Südwestdeutschland vorkommt und stark vom Aussterben bedroht ist. Das Land Baden-Württemberg hat deshalb eine ganz besondere Verantwortung die Lebensräume und Populationen der Art zu erhalten. Dohlenkrebse sind auf natürliche oder naturnahe Lebensräume angewiesen. Es handelt sich dabei ausschließlich um kleine, saubere Fließgewässer, häufig in bewaldeten Einzugsgebieten. Dort bewohnt der Krebs kleine Höhlen unter Steinen oder im Uferbereich. Dohlenkrebse sind Allesfresser und ernähren sich räuberisch, aber auch von abgestorbener organischer Substanz und tragen damit natürlicherweise zur Reinhaltung ihrer Wohngewässer bei. Insbesondere Falllaub stellt eine wichtige Nahrungsgrundlage dar. Neben der Bedrohung ihres Lebensraums durch Gewässerverbau und schlechte Wasserqualität sind vor allem auch eingewanderte Flusskrebsarten als Überträger der Krebspest eine große Gefahr für unsere einheimischen Krebse, insbesondere den Dohlenkrebs.

Auf dem Weg zur Sicherung der Bestände des Dohlenkrebses in Baden-Württemberg ist die Erweiterung des FFH-Gebiets „Schwarzwald zwischen Kenzingen und Waldkirch“ um ausgewählte Gewässerläufe (Eberbächle, Schweizerlochbach, Reichenbach, Brettenbach zwischen den Mündungen Schweizerlochbach und Reichenbach) ein wichtiger Meilenstein. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir diese Tierart ganz im Sinne der FFH-Richtlinie für zukünftige Generationen bewahren.

Das Regierungspräsidium lädt deshalb alle Anwohnerinnen und Anwohner im Erweiterungsbereich sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung im Freien ein. Wir treffen uns am 25. April um 16 Uhr beim Rathaus der Gemeinde Freiamt (Sägplatz 1, 79348 Freiamt). Wir wollen Ihnen den Dohlenkrebs lebensnah vorstellen, unser Experte wird zur Ökologie der Art berichten und Ihnen die im Rahmen der Managementplanerstellung erarbeitete Maßnahmenkonzeption darlegen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Weitere Informationen zum FFH-Gebiet erhalten Sie auf den Internetseiten des Regierungspräsidiums Freiburg unter www.rp-freiburg.de > Abteilung 5 > Referat 56 > Natura 2000.

2018

Kunstausstellungen im Kurhaus Freiamt
Aussteller für 2018 gesucht

Im Kurhaus finden monatlich wechselnde Kunstausstellungen statt. Diese Einrichtung besteht bereits seit über drei Jahrzehnten. Kreative Menschen, die sich mit einer eigenen Ausstellung der Öffentlichkeit vorstellen möchten, haben im Kurhaus Freiamt Gelegenheit. Ausgestellt werden können alle Bereiche und Techniken der Malerei, gestalterische Arbeiten wie Kleinskulpturen, Holz-, Metall- oder Tonarbeiten, Collagen, Materialienbilder und Batikarbeiten.
Interessierte Ausstellerinnen und Aussteller für das Jahr 2018 bewerben sich schriftlich bei der Tourist-Information Freiamt, Kurhausleitung, Badstraße 1, 79348 Freiamt, E-Mail: himmelsbach@freiamt.de


Kunstausstellung April 2017

Kunstausstellung im Kurhaus Freiamt
Sigrid Leder-Zuther aus Kenzingen stellt aus

Leder-Zuther zeigt unter dem Titel „Unterwegs. Reisefotografien“ ihre Fotografien auf Leinwand. Die Diplom-Pädagogin reist leidenschaftlich gern. Zu ihrem 60. Geburtstag kündigt sie ihre Stelle als Abteilungsleiterin bei einem großen Wohlfahrtsverband, um endlich zeitlich unbegrenzt reisen zu können. Die Fotos spiegeln ihre Faszination wieder, die Menschen des jeweiligen Reiselandes in ihrem ureigenen Umfeld abzubilden. Seit dem Winter 2014 / 2015 engagiert sich Sigrid Leder-Zuther ehrenamtlich bei Zarok (Kinder) e.V. Der kleine Verein hat mehrere Hilfslieferungen für Familien in Flüchtlingslagern im Nordirak organisiert und hilft seit März 2016 mit Aktionen vor Ort. Besonders am Herzen liegt ihr die Unterstützung für Frauen und Kinder, die nach langem Leidensweg aus der Gefangenschaft des sogenannten Islamischen Staates freigekommen sind. Die Erlöse der Ausstellung spendet Leder-Zuther zugunsten der Kinderhilfsorganisation Zarok e.V.
Die Ausstellung ist bis Freitag, 28. April 2017, täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Weitere Informationen bei der Tourist-Information Freiamt, Telefon 07645/91030, Internet: www.freiamt.de.

2017

Einladung zum Fotowettbewerb

Die Tourist-Information sucht die schönsten Postkartenmotive von Freiamt! Mitmachen können alle, die Spaß am Fotografieren haben. Ziehen Sie mit der Kamera los, oder durchsuchen Sie Ihre Archive und begeistern Sie uns mit etwas, dass Sie zum Lächeln gebracht hat. Bis einschließlich 30. November 2017 können Sie Ihre Fotos an himmelsbach@freiamt.de senden. Bitte teilen Sie uns in der E-Mail auch Ihren Namen, Adresse und Telefonnummer mit. Außerdem sollten Sie noch angeben, wann und wo das Foto entstanden ist. Bei Teilnahme des Wettbewerbs überträgt jeder Einsender die unbeschränkten Nutzungs- und Verbreitungsrechte des Fotos auf die Gemeinde Freiamt. Dabei ist die Verwendung sowohl in Druckmedien als auch in elektronischer Weise (Homepage, Facebook usw.) gestattet.