Seite drucken
Gemeinde Freiamt (Druckversion)

Energetische Sanierung der öffentlichen Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Freiamt

Artikel vom 16.12.2019

Die Gemeinde Freiamt ist Eigentümer und Betreiber von öffentlichen Straßenbeleuchtungen. In den Netzen der Straßenbeleuchtung sind Mastleuchten bis 8 m Lichtpunkthöhe, sowie Überspannleuchten verschiedener Hersteller und Baujahre installiert. Saniert wurden 50 Leuchten an den Standorten Keppenbach, Mußbach, Brettental, Niedertal, Ottoschwanden und Eckacker.

Hier wurden energetische Sanierungen mit Fördermittel des Bundes durchgeführt.

Im März 2018 hat sich die Gemeinde erfolgreich um Fördermittel des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit beworben. Die Fördermittel werden vom Forschungszentrum Jülich für die Installation von klimaschützenden Technologien gewährt.

  „Nationale Klimaschutzinitiative

 Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leistet. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von Ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.“

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Förderkennzeichen: 03K09167

Die Arbeiten wurden im Zeitraum 28.10.- 12.12.2019 durchgeführt.

Partner:        REHATEC Planungsgesellschaft mbH, Im Oberwald 6, 79359 Riegel

                          Netze BW GmbH, Eltastr. 1-5, 78532 Tuttlingen

https://www.freiamt.de//rathaus-service/aktuelles/rathaus-informiert